KlinischePartner

Universitätsklinikum_Magdeburg.jpg

Universitätsklinik für Neuroradiologie &

Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Otto-von-Guericke  Universitätsklinikum

Magdeburg

Mathias Becker

Prof. Dr. Maciej Pech

Prof. Dr. Frank Fischbach

lippstadt.png

Radiologische Gemeinschaftspraxis Lippstadt

Evangelisches Krankenhaus

Lippstadt

Ulrike Müller

Dipl.-Med. Jost Porrmann

Dr. med. Peter Prodehl

Dr. med. Lars Rühe

Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

Klinikum Magdeburg gemeinnützige GmbH

Magdeburg

 

Dr. med. Ulf Redlich

logo_klinikum_magdeburg.png
Harzklinikum_Logo.png

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie 

Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH

Wernigerode

 

Dr. med. Robert Fiedler

In­sti­tut für Dia­gnos­ti­sche und In­ter­ven­tio­nel­le Ra­dio­lo­gie

Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frank­furt Goe­the-Uni­ver­si­tät
Frankfurt

 

Prof. Dr. med. Thomas J. Vogl

Keyopinionleader

Prof. Dr. med. Maciej Pech

Klinikdirektor

Universitätsklinik für

Radiologie und Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Magdeburg

Prof. Dr. Thomas J. Vogl

Klinikdirektor

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Universitätsklinikum Frankfurt

Prof. Dr. med. Frank Wacker

Klinikdirektor

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Medizinischen Hochschule Hannover

Industrie&forschungs

PARTNER

QA_72_27015_Logo_iSYS_pfade_blau_4c_PNG.
noras_logo_150x309.png
itp.png
stimulate_logo_cmyk_80mm.png
GLOVERK.jpg

berater

Prof. Dr. Michael Friebe

Unternehmer & Business Angel für Innovation in MedTech 

Prof. Dr. Graham Horton

Autor vom "The Founders Playbook", Startup Unterstützung & Kundenakquise

Dr. Michael Vogele

Geschäftsführer - iSYS Medizintechnik GmbH

Dr. Heinz-Werner Henke

Geschäftsführer - Innovative Tomography Products GmbH

Prof. Dr. rer. nat. Georg Rose

Vorstand des STIMULATE Forschungscampus

 fINANZIELLE

UNTERSTÜTZUNG

Die InLine-Med GmbH erhielt ein Seed-Investment durch das von der bmp Ventures AG (bmp) initiierte und vom IBG Risikokapitalfonds III (IBG) finanzierte Programm „Startup Gladiator“.

InLine-Med wurde auf Bundesebene vom Programm EXIST-Gründerstipendium (01.06.2018 - 31.05.2019) gefördert und wird derzeit vom Programm ego.-START des Landes Sachsen-Anhalt (01.06. 2019 - 31.11.2020) unterstützt.

Beide Programme werden aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds finanziert.

InLine-Med wird vom ego.-START-Programm Sachsen-Anhalt aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds finanziert. Die Europäische Union und das Land Sachsen-Anhalt unterstützen InLine-Med im Projekt "In-Line - Entwicklung und Vermarktung innovativer Assistenzgeräte für die interventionelle Radiologie" nachdrücklich mit dem Ziel, ein Unternehmen in Sachsen-Anhalt zu gründen und ein nachhaltiges, innovatives und erfolgreiches Produkt zu entwickeln.

Der Projektzeitraum reicht vom 01.06.2019 bis zum 31.11.2020. europa.sachsen-anhalt.de

Die InLine-Med wurde vom EXIST-Gründerstipendium gefördert, um einen Businessplan für innovative Assistenzgeräte für die interventionelle Radiologie zu entwickeln. Projektzeitraum war vom 01.06.2018 bis zum 31.05.2019. www.exist.de

InLine-Med