KlinischePartner

Universitätsklinikum_Magdeburg.jpg

Universitätsklinik für Neuroradiologie &

Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Otto-von-Guericke  Universitätsklinikum

Magdeburg

Mathias Becker

Prof. Dr. Maciej Pech

Prof. Dr. Frank Fischbach

lippstadt.png

Radiologische Gemeinschaftspraxis Lippstadt

Evangelisches Krankenhaus

Lippstadt

Ulrike Müller

Dipl.-Med. Jost Porrmann

Dr. med. Peter Prodehl

Dr. med. Lars Rühe

Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

Klinikum Magdeburg gemeinnützige GmbH

Magdeburg

 

Dr. med. Ulf Redlich

logo_klinikum_magdeburg.png
Harzklinikum_Logo.png

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie 

Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH

Wernigerode

 

Dr. med. Robert Fiedler

In­sti­tut für Dia­gnos­ti­sche und In­ter­ven­tio­nel­le Ra­dio­lo­gie

Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frank­furt Goe­the-Uni­ver­si­tät
Frankfurt

 

Prof. Dr. med. Thomas J. Vogl

Industrie&

forschungs

PARTNER

QA_72_27015_Logo_iSYS_pfade_blau_4c_PNG.
noras_logo_150x309.png
inka.png
itp.png
stimulate_logo_cmyk_80mm.png
GLOVERK.jpg

berater

Prof. Dr. Michael Friebe

Institutsleiter Intelligente

Katheter (INKA) 

Prof. Dr. Graham Horton

Autor vom "The Founders Playbook", Startup Unterstützung & Kundenakquise

Dr. Michael Vogele

Geschäftsführer - iSYS Medizintechnik GmbH

Dr. Heinz-Werner Henke

Geschäftsführer - Innovative Tomography Products GmbH

Prof. Dr. rer. nat. Georg Rose

Leiter des STIMULATE Forschungscampus

 fINANZIELLE

UNTERSTÜTZUNG

Die In-Line UG (haftungsbeschränkt) wurde auf Bundesebene vom Programm EXIST-Gründerstipendium (01.06.2018 - 31.05.2019) gefördert und wird derzeit vom Programm ego.-START des Landes Sachsen-Anhalt (01.06. 2019 - 31.11.2020) unterstützt. Beide Programme werden aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds finanziert.

Die In-Line UG (haftungsbeschränkt) wird vom ego.-START-Programm Sachsen-Anhalt aus Mitteln der Europäischen Strukturfonds finanziert. Die Europäische Union und das Land Sachsen-Anhalt unterstützen die In-Line UG (haftungsbeschränkt) im Projekt "In-Line - Entwicklung und Vermarktung innovativer Assistenzgeräte für die interventionelle Radiologie" nachdrücklich mit dem Ziel, ein Unternehmen in Sachsen-Anhalt zu gründen und ein nachhaltiges, innovatives und erfolgreiches Produkt zu entwickeln. Der Projektzeitraum reicht vom 01.06.2019 bis zum 31.11.2020. europa.sachsen-anhalt.de

Die In-Line UG (haftungsbeschränkt) wurde vom EXIST-Gründerstipendium gefördert, um einen Businessplan für innovative Assistenzgeräte für die interventionelle Radiologie zu entwickeln. Projektzeitraum war vom 01.06.2018 bis zum 31.05.2019. www.exist.de

Logo In-Line.png